wirtschaft politik service



Online public-Sonderausgabe II VRV 2015

Die public-Sonderausgabe zur Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung (VRV 2015), die im Jänner 2018 erschienen ist, stieß auf sehr großes Interesse. Darum entwickelt public mit seinen Partnern – der Moore Stephens City Treuhand GmbH und dem KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung – eine Fortsetzung dieses beliebten „Nachlagewerkes“ zum Thema: Der 1. Voranschlag. Erscheinungstermin ist der 15. Jänner 2019.

Bekannt ist, dass im Oktober 2015 die Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung 2015 kundgemacht und im Jänner 2018 die Novelle zur VRV 2015 verlautbart wurde. Seitdem laufen die Vorbereitungen in den Gemeinden auf Hochtouren, um die VRV 2015 mit 01. Jänner 2020 auch korrekt umzusetzen.

UMFANGREICHES NACHSCHLAGEWERK

Die Moore Stephens City Treuhand GmbH und das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung haben mit ihrer Expertise mit der ersten public-VRV-Sondernummer ein inhaltlich spannendes Handbuch verfasst. Dabei standen die ersten Schritte zur Umsetzung des neuen Haushaltswesens im Vordergrund.

Mit der nun geplanten Fortsetzung wird den Leserinnen und Lesern nähergebracht, wie der 1. Voranschlag zu erstellen ist. Den Auftakt dabei machen der generelle Aufbau und die Inhalte inkl. Muster zum Ergebnis- und Finanzierungsvoranschlag. Konkrete Beispiele dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Wie werden Erträge und Einzahlungen veranschlagt? Wie geht man mit Transfererträgen um? Zu all diesen Fragen werden in dieser Sonderausgabe Antworten geliefert.

Alles Wissenswerte rund um die Themenkomplexe Abschreibungen, Rückstellungen und Investitionen werden klar und gut verständlich erklärt und veranschaulicht.

1. VORANSCHLAG PRAKTISCH ERPROBT

Auch für die gesamte Organisation, wie der erste Voran- schlag zu erstellen ist, n- den sich Tipps und Tricks in der neuen Sonderausgabe VRV 2015.
 Die Praxis erproben konnte das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung bereits in einem umfassenden Projekt, das unter anderem vom Bundesministerium für Finanzen beauftragt wurde. Dabei wurden gemeinsam mit Partnern drei Pilotgemeinden durchleuchtet und jeweils Muster für die Voranschläge sowie für die Rechnungsabschlüsse erarbeitet.
So kann anhand des Beispiels Troifaiach ausführlich auf die Drei-Komponenten-Rechnung als Kern der Re- form sowie der damit einhergehenden Änderungen und essenziellen Neuerungen eingegangen werden. Eine tolle Veranschaulichung sozusagen in „Echtzeit“ für alle österreichischen Gemeinden.

Mit unserer ersten VRV-Sondernummer konnten wir den einen oder anderen Bürgermeister überzeugen, recht- zeitig mit dem Prozedere zu beginnen. So bekamen wir vom Bürgermeister DI Karl Grammanitsch aus Lassee eine sehr positive Rückmeldung. „Ich möchte den Verfassern dieser Ausgabe herzlich gratulieren, die darin enthaltene Information ist verständlich, klar und nachvollziehbar für uns Gemein- den und ist somit ein wesentlicher Arbeitsbehelf für die nächsten Monate. Der Sinn ist logisch aufgebaut und mit Beispielen erklärt. Bislang ha en wir auch den Quicktest zur Beurteilung der Bonität der Gemeinde zur Verfügung. Dieser ist nun um einige Kennzahlen erweitert und somit ein einfaches Mess- und Steuerungsinstrument für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Gemeinden. Ich kann dieses Sonderheft nur wärmstens empfehlen.“

NOCH MEHR TIPPS

Der KDZ-Kontierungsleitfaden wurde für die Gemein- den im Mai 2018 als Unterstützung bei der Umsetzung der VRV zur Verfügung gestellt und ist bestellbar unter www.kdz.eu/de/KLF2018-bestellen. Die Online-Version soll in Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium bis Ende des Jahres folgen und die Buchversion ergänzen. Neben intelligenten Suchfunktionen wird die Online-Version auch die Ansatz- und Kontenbeschreibung beinhalten.

Das geplante Magazin soll eine Unterstützung für die Gemeinden darstellen, in dem es Tipps und Besonderheiten in den einzelnen Bereichen herausarbeitet. Anhand eines durchgängigen Beispiels wird die Voranschlags-Erstellung demonstriert werden.

Bestellung

Das Team rund um die VRV-Sondernummer 2019 arbeitet bereits auf Hochtouren.

Sie können die public-VRV-Sondernummer II mittels Newsletter als PDF elektronisch zugesandt bekommen – falls Sie noch nicht in unserem Verteiler sind, melden Sie sich bi e mit dem Betreff : "VRV Sondernummer" per E-Mail unter manuela.leitgeb@gemeindemagazin.at an.

Oder laden Sie sich einfach die public-Sondernummer II zur VRV unter » www.gemeindemagazin.at 
ab 15. Jänner 2019 herunter – kostenlos und unbürokratisch – ohne Loginhürden.

Zur ersten online Sonderausgabe VRV