wirtschaft politik service



Bürgermeister-Stichwahl in Salzburg 

Im ersten Wahlgang am 26. November 2017 in Salzburg konnte kein Bürgermeister gekürt werden. Es kommt am 10. Dezember zur Stichwahl zwischen Harald Preuner (ÖVP) und Bernhard Auinger (SPÖ). Preuner kam auf 35,01 Prozent der Stimmen und Auinger auf 31,88 Prozent. Die Wahlbeteiligung war extrem niedrig. Von den 113.258 Wahlberechtigten in der Stadt Salzburg gingen nur rund 45 Prozent wählen. Seit 1999 wird in Salzburg der Bürgermeister direkt gewählt. Die vorgezogenen Wahlen wurden notwendig, weil Heinz Schaden (SPÖ), die Konsequenz nach einem nicht rechtskräftigen Untreue-Urteil zog. Er war 18 Jahre Salzburger Bürgermeister. 

 

Bürgermeisterwahl - vorläufiges Ergebnis