wirtschaft politik service



 Teamleiter Gerhard Stampf freut sich mit Stefan Fischer und Jürgen Jelinek über die Auszeichnung ©Marktgemeinde Leobersdorf

Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde

Energieverbrauch mit anderen Gemeinden vergleichen: Leobersdorf wurde vom Land NÖ ausgezeichnet

Ihr Nachbar oder Sie – wer verbraucht denn mehr Strom? Seinen Energieverbrauch mit anderen Gemeinden vergleichen kann ab sofort Leobersdorf. Möglich macht das die neue, detaillierte Energiebuchhaltung im Rathaus. Leobersdorfs e5-Teamleiter und Umweltausschuss-Obmann Gerhard Stampf (Zukunft Leobersdorf): „Das Gemeindeamt, Schule, Kindergärten, Straßenbeleuchtung, der Gemeindefuhrpark, kurz: alle Energieverbraucher werden in die Buchhaltung eingetragen. Danach wird niederösterreichweit unter rund 200 Gemeinden verglichen. Letztendlich soll im Vergleich erkannt werden, ob zB. unsere Kindergärten jetzt mehr oder weniger Energie als vergleichbare Einrichtungen woanders benötigen und entsprechende Maßnahmen abgeleitet werden.“ Zahlreiche Gemeinden haben mittlerweile ihre Energie-Daten ins System eingespielt – wofür es vom Land Niederösterreich nun eine Auszeichnung gab.

Vorreiter bei Energieeffizienz

Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf übergab auch Leobersdorf das Zertifikat der Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde und lobte: „Für die Bürger bedeutet Energieersparnis folglich auch Geldersparnis sowie gesunde Umwelt und bestmögliche Lebensqualität. Leobersdorf ist da ganz vorne mit dabei und ein Vorbild für andere Gemeinden.“ Leobersdorfs Strom- und Heizkonto wurde von den zwei Gemeindemitarbeitern Stefan Fischer und Jürgen Jelinek detailliert erfasst und wird laufend aktualisiert. Die weitere Arbeit mit den Daten liegt bei Leobersdorfs e5-Team, beim Energieeffizienz-Ausschuss der Gemeinde.

Infos: Marktgemeinde Leobersdorf 
Rathausplatz 1 
2544 Leobersdorf