wirtschaft politik service


Top-250-Gemeinderanking 2019

Auch heuer steht die public–Sonderausgabe ganz im Zeichen des Top-250-Gemeinderankings. In Kooperation mit den Experten des KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung - wurden die 2095 (ohne Wien) österreichischen Gemeinden dem jährlichen Daten-Check unterzogen.

Die Stockerlplätze nehmen Pfaffing (OÖ), gefolgt von Stanzach (T) ud Stattledt (OÖ) ein.

Das heurige Top 250 Gemeinde-Bonitätsranking bringt die eine oder andere Überraschung mit sich, bestätigt aber
tendenziell die Entwicklung der letzten Jahre. Wir freuen uns in Kooperation mit dem KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung
auch heuer wieder mit diesem Ranking die Gemeinden und Städte in den Fokus der allgemeinen
Diskussion zu rücken.

Seit acht Jahren kommt der von den Experten des KDZ entwickelte Quicktest, um die Bonität aller österreichischen Gemeinden standardisiert zu bewerten, zum Einsatz.

 

Eine wirklich großartige Leistung ist es, wenn es eine Gemeinde immer unter den Top-250 im Bonitätsranking seit Einführung des Quicktestes zu finden ist. Die Bonitätswerte unterscheiden sich zwar marginal, aber die Top-Gemeinden pro Bundesland sind sozusagen die Rankingkaiser schlechthin.
Österreichweit Gold, Silber und Bronze erreichen mit den besten Bonitätswerten wenig überraschend St. Johann im Pongau (S) mit der Note 1,13, Waidhofen an der Thaya-Land (NÖ) mit 1,24 und Hausleiten (NÖ) mit 1,26.

Die public-Sonderausgabe (print) mit detaillierten Hintergrundinformationen erscheint am 10. Juli. Zusätzliche Informationen finden Sie ab 29. August in der weiterführenden Onlineausgabe und auf www.gemeindemagazin.at.

Rückfragen & Kontakt: E: chefredaktion@gemeindemagazin.at

zur Digitalausgabe: www.kiosk.at

Die 250 Erfolgsgemeinden 2019 zum Download

Gemeindeatlas zum Download

Anwendungsleitfaden zum Download: Was ist der Quicktest

KDZ-Offener Haushalt