wirtschaft politik service


©BBG Peter Kovacs (Leiter Objektmanagement in der MA 34), Mag. Andreas Nemec (Geschäftsführer BBG), Mag. Andreas Reichardt (Generalsekretär BMVIT), Dr. Elfriede Neuhold (Lehrgangsleiterin Facility Management an der Donau-Universität Krems), DI Wolfgang Gleissner (Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft) und Mag. Gerhard Zotter (Geschäftsführer BBG)

Fachmesse „Nutzen.Leben2019

Bereits zum zehnten Mal fand am 21. März 2019 die Fachmesse Nutzen.Leben der Bundesbeschaffung GmbH statt. Anlässlich dieses Jubiläums widmet sich die Bundesbeschaffung heuer einem neuen Schwerpunktthema: "Facility Services & Arbeitswelten".

Über 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren ins Wiener Museumsquartier gekommen, um sich bei den über 40 Ausstellern und in spannenden Vorträgen über die neuesten Trends und Entwicklungen bei Produkten und Dienstleistungen zu informieren.

Einkaufspartner der öffentlichen Hand

Die BBG ist der Einkaufspartner der öffentlichen Hand und bietet ihren Kunden über Verträge mit Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen die Möglichkeit, schnell, effizient und kostengünstig Produkte und Dienstleistungen einzukaufen. „Um als Lösungspartner bedarfsgenau reagieren zu können, ist uns der Dialog mit unseren Kunden ein besonderes Anliegen. Auf der Nutzen.Leben machen wir unser Produktportfolio erlebbar und zeigen wie alltagstauglich Innovationen sind“, so Andreas Nemec, Geschäftsführer der BBG. Wie umfangreich das Portfolio ist, wurde auf der Fachmesse „Nutzen.Leben2019 – Facility Services & Arbeitswelten“ sichtbar. „Täglich wird eine Fläche von 8.100.000 m² - das entspricht 1.135 Fußballfeldern -  über Verträge der BBG gereinigt. Wir stellen Verträge für Produkte und Dienstleistungen aus den verschiedensten Bereichen für unsere Kunden zu Verfügung und erleichtern damit deren tägliche Arbeit“, betont Gerhard Zotter, Geschäftsführer der BBG.

Bindeglied zwischen Kunden und Lieferanten

„Die BBG hat den Themenschwerpunkt Facility Services & Arbeitswelten der diesjährigen Fachmesse sehr passend gewählt und positioniert sich einmal mehr als wichtiges Bindeglied zwischen Kunden und Lieferanten. In meiner täglichen Arbeit erlebe ich, wie aktuelle Trends in der Digitalisierung und Automatisierung, neue Formen der Mobilität oder der Einsatz Künstlicher Intelligenz immer stärker nach innovativen Lösungen auf der Höhe der Zeit verlangen. Hier spielt die Innovationsfördernde öffentliche Beschaffung eine ganz besondere Rolle“, betont Ing. Norbert Hofer, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie in seiner Videobotschaft.

Bundesbeschaffung: www.bbg.gv.at